KNX STACK FOR LINUX kTux

Image

Viele Geräte für die Gebäudeautomation nutzen heute eine Linux-Plattform zur Steuerung. Typische Beispiele sind Heizkessel, Klimaanlagen, Lüftungen, Photovoltaikanlagen oder Ladestationen für Elektroautos.

Der Zweck dieses Produktes ist es, ein Linux-Gerät mit dem KNX Netzwerk zu verbinden. Das Ergebnis ist ein vollwertiges KNX Gerät, das mit der ETS® Inbetriebnahmesoftware verwaltet werden kann und sogar nach dem KNX Standard zertifiziert werden kann.

KNX Stack für Linux

Medium Access für kTux

BAOS SDK für kTux

Architektur der kTux-Lösung

Linux Platform

Eine binäre ausführbare Datei verwaltet und kommuniziert das KNX System komplett selbst. Eine Applikation kann über einen TCP/IP Socket auf die API des KNX Stacks zugreifen. Dabei wird das seit vielen Jahren etablierte BAOS-Protokoll verwendet.

Diese Lösung ist für drei KNX Medien verfügbar:

  • KNX TP (Twisted Pair), Buszugriff über USB Stick oder Modul
  • KNX RF (Radiofrequenz), Buszugriff über USB-Stick oder Modul
  • KNX IP (Internetprotokoll), Buszugriff über IP/Ethernet