Weinzierl macht Weihnachtspause

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu, und das neue Jahr steht vor der Tür. Weil in 2014 große Herausforderungen auf uns warten - darunter neben neuen Produkten und Lösungen auch die Light & Building vom 30.3. bis zum 4.4.2014 (wir werden in der Halle 9 am Stand B50 zu finden sein) - gehen wir von Weinzierl in die Weihnachtspause:

Zwischen dem 21. Dezember 2013 und dem 6. Januar 2014 haben wir geschlossen und sind nur eingeschränkt per Email erreichbar.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen unseren Kunden und Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen angenehme und erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Team Weinzierl

 

Wir bilden aus - Weinzierl hat einen Azubi

Als innovatives High-Tech-Unternehmen legen wir bei Weinzierl Engineering auch viel Wert auf kompetenten Nachwuchs - und mit wachsender Betriebsgröße war es nur eine Frage der Zeit, bis wir - als anerkannter Ausbildungsbetrieb - auch unseren Azubi bei uns begrüßen durften. Seit dem 01. September 2013 arbeitet bei uns ein angehender Elektroniker für Geräte und Systeme und wird uns die nächsten dreieinhalb Jahre unterstützen - und wie man sehen kann, ist er schon fleißig in unserer Werkstatt am arbeiten.

Elektroniker für Geräte und Systeme steuern und überwachen Abläufe in der Herstellung und Instandhaltung von informations­- oder kommunikationstechnischen sowie medizinischen Geräten. Sie erstellen Fertigungsunterlagen, richten Fertigungs­- und Prüfmaschinen ein und wirken bei der Quali­tätssicherung mit. Darüber hinaus kümmern sie sich um die Beschaffung von Bauteilen sowie Be­triebsmitteln und unterstützen Techniker/innen oder Ingenieure bzw. Ingenieurinnen bei der Umset­zung von Aufträgen. Sie installieren und konfigurieren Programme oder Betriebssysteme, prüfen Kom­ponenten, erarbeiten Gerätedokumentationen oder erstellen Layouts. Auch die Instandsetzung fällt in ihren Aufgabenbereich. Im Kundendienst und bei der Reparatur von Geräten grenzen Elektroniker/innen für Geräte und Syste­me die Fehlerquellen ein und wechseln defekte Teile aus. Zudem beraten sie Kunden und weisen Be­nutzer ein.

Firmeneigene Solaranlage und Mitarbeiterjubiläum

Burgkirchen, 02. September 2013: Sommer, Sonne, Energie – der diesjährige Sommer meint es gut. Bei Weinzierl Engineering in Burgkirchen an der Alz gab es neben dem guten Wetter weitere Gründe zu feiern. So wurde nach kurzer Installationszeit eine neue Solaranlage erfolgreich auf dem Dach des Firmengebäudes in Betrieb genommen. Außerdem konnte ein langjähriger Mitarbeiter sein zehnjähriges Firmenjubiläum feiern, was gemeinsam mit der gesamten Belegschaft und deren Angehörigen im Hof der Firma mit einem Sommerfest bei strahlendem Wetter umgesetzt wurde.

Mit der Kraft der Sonne: Mit einer Spitzenleistung von 12000 Watt erzeugt durch 69 Panels sorgt die neue Solaranlage „Made in Germany“ auf dem Dach der Weinzierl Engineering im Achatz 3 für ordentlich Power. So kann bei gutem Wetter nicht nur der gesamte Energiebedarf der Firma gedeckt werden, sondern es kann zusätzlich auch der überschüssig erzeugte Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden. Selbst bei eher bedeckten Wetterverhältnissen arbeitet die Anlage bei genügend Helligkeit noch nahezu „energiedeckend“ d.h. es muss dann kein „externer“ Strom zugekauft werden. „Neben zahlreichen Energiesparmaßnahmen im Haus und einem vorbildlichen Verhalten unserer Mitarbeiter bezüglich des individuellen Energieverbrauchs gehen wir mit unserer Photovoltaikanlage einen weiteren, großen Schritt Richtung noch umweltfreundlicher Firma“, so Firmenchef Dr. Thomas Weinzierl.



Eine Dekade bei Weinzierl: Am 1. September 2013 wurden es auf den Tag genau 10 Jahre, dass einer der ersten Mitarbeiter bei Weinzierl Engineering beschäftigt ist – auch dies war ein weiterer guter Grund, im Rahmen des Sommerfests von Weinzierl am 5. September den großen Grill und die Biertische im Hof des Firmengeländes aufzubauen und im Kreise der Mitarbeiter und deren Angehörigen zu feiern. Bei traumhaftem Wetter und sommerlichen Temperaturen wurde so bis spät in die Nacht gegessen, getrunken und geratscht.


Seite 15 von 18