KNX Workshop 2014: rundum erfolgreich

Mit unserem vollständig ausgebuchten KNX Development Training Workshop (14.-15. Mai 2014) zeigten wir die ersten Schritte in die faszinierende Welt der Entwicklung von KNX Geräten. Nach einem Überblick über die technischen Grundlagen des KNX Standards gingen wir auf die verschiedenen Medien von KNX ein und zeigten die unterschiedlichen Ansätze, mittels Softwarestack oder Module KNX-fähige Geräte zu entwickeln. Im eigenen Bürogebäude mitten in ländlicher Idylle begrüßten wir mehr als ein dutzend Workshopteilnehmer auf unserem separaten Schulungsstockwerk.


Als Referenz können Sie sich den detaillierten KNX Workshop-Flyer hier herunterladen (englisch). Wenn Sie Interesse an zukünftigen Workshops haben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf per E-Mail oder Telefon unter 08677-91 636-0.

Messenachlese Light & Building 2014

Vom 30. März bis 4. April 2014 fand in Frankfurt am Main die Light + Building statt, die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik. Rund 2.300 Aussteller präsentierten über 210000 Besuchern aus 161 Ländern ihre Produkte für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Unter dem Motto "KNX is complete now" zeigte Weinzierl Engineering seine innovativen Neuheiten im Bereich Systemlösungen für KNX.

Ohne Draht und ohne Kompromisse charakterisiert die zentrale Neuheit im KNX System, die Weinzierl auf der Light & Building auf seinem immer gut gefüllten Messestand B50 in Halle 9.0 zeigte: Denn mit der ETS5 wird KNX Funk (KNX RF) als viertes Medium nun vollwertig in das KNX System integriert. Drahtlose Geräte können deswegen zukünftig wie Geräte am Bus konfiguriert werden.

Der neue, erweiterte Funkstandard in KNX wurde in unsere Systemsoftware für KNX Geräte integriert. Mit dem neuen skalierbaren KNX Stack Next Generation Scalable (NGS), der live auf dem Mesestand gezeigt wurde, bieten wir eine komplett zertifizierte und modulare Plattform für die Entwicklung von KNX Geräten für TP, IP und den erweiterten Funkstandard RF. Der modulare Aufbau bietet dabei höchstmögliche Flexibilität: ein leistungsfähiges Core Pack auf Basis von System B – optimiert für 32-Bit Controller in den Versionen COMPACT oder PLUS – einfach kombiniert mit einem Medium Access Pack (TP, IP oder RF). Die Media Access Packs können einzeln oder zusammen lizensiert werden. Modulare Entwicklungsboards sowie neue Softwaretools und persönlicher  Support sind ebenso enthalten wie eine individuelle Kundenschulung. Besonders beachtetes Highlight war die komfortable Entwicklungslösung kScript, die ein einfaches und schnelles Erstellen von KNX Applikationen ermöglicht. 

Unser neuer KNX TP/RF Koppler 680 erlaubt als Medienkoppler die unkomplizierte Anbindung von KNX RF Geräten an eine TP Installation. Er bildet dabei eine Funklinie mit eigener Domainadresse. Die Weiterleitung von Telegrammen wird von der ETS durch eine Filtertabelle definiert. Integriert in ein elegantes Aufputzgehäuse bietet der KNX RF/TP Koppler 680 zahlreiche Diagnosemöglichkeiten über das beleuchtete Grafikdisplay. Die Versorgung erfolgt über den Bus.

Mit dem neuen KNX IP BAOS 777 zeigten wir das erste Gerät unserer komplett neuen Hardwareplattform für Systemgeräte: die neue Gehäuseform sticht mit ihren praktisch angebrachten Anschlüssen genauso ins Auge wie das OLED-Display auf der Frontseite, welches eine komfortable Diagnose sowie – in Verbindung mit 4 Tastern – umfangreiche Einstellungen direkt am Gerät erlaubt. Da die gesamte Plattform von Anfang an auf hohe Flexibilität ausgelegt wurde eignet sie sich auch hervorragend als Plattform für individuelle OEM Geräteentwicklungen sowie weitere GEräte wie den kommenden KNX IP Linemaster 762.

Als weiteres Systemgerät für KNX RF stellte Weinzierl mit dem KNX RF USB 2330 einen neuen USB-Stick vor, der als kompakte und drahtlose Programmierschnittstelle für die ETS dient. Auch bei unserer Modulfamilie eröffnet KNX RF neue Möglichkeiten. So bieten wir mit dem KNX BAOS RF 2830 ein kompaktes Funkmodul mit einem zertifiziertem KNX RF Stack. Es eignet sich als Basis für die Entwicklung von drahtlosen KNX Geräten, die direkt mit der ETS im System Mode konfiguriert werden können.

Mit hunderten von interessierten Fachbesuchern und einem dauerhaft gut gefüllten Stand war die Messe ein voller Erfolg für Weinzierl - man sieht sich in 2016 auf der nächsten Light + Building und nächstes Jahr auf der ISH 2015.

Weinzierl auf der Light & Building 2014

Die Light + Building, weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, öffnet vom 30. März bis 4. April 2014 in Frankfurt am Main ihre Tore. Rund 2.300 Aussteller präsentieren ihre Produkte für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Unter dem Motto "KNX is complete now" werden wir von Weinzierl Engineering in der Halle 9.0 Stand B50 unsere Neuheiten im Bereich Systemlösungen für KNX zeigen.
L_und_B5.png

Ohne Draht und ohne Kompromisse charakterisiert die zentrale Neuheit im KNX System, die wir auf der Light & Building zeigen: Denn mit der ETS5 wird KNX Funk (KNX RF) als viertes Medium nun vollwertig in das KNX System integriert. Drahtlose Geräte können deswegen zukünftig wie Geräte am Bus konfiguriert werden.

  • Unser neuer KNX TP/RF Koppler 680 erlaubt als Medienkoppler die unkomplizierte Anbindung von KNX RF Geräten an eine TP Installation. Er bildet dabei eine Funklinie mit eigener Domainadresse. Die Weiterleitung von Telegrammen wird von der ETS durch eine Filtertabelle definiert. Integriert in ein elegantes Aufputzgehäuse bietet der KNX RF/TP Koppler 680 zahlreiche Diagnosemöglichkeiten über das beleuchtete Grafikdisplay. Die Versorgung erfolgt über den Bus.
  • Als weiteres Systemgerät für KNX RF stellt Weinzierl mit dem KNX RF USB 2330 einen neuen USB-Stick vor, der als kompakte und drahtlose Programmierschnittstelle für die ETS dient.
  • Doch es gibt nicht nur neue Endgeräte mit RF-Unterstützung - der neue Funkstandard in KNX wurde auch von unserer neuen Systemsoftware für KNX Geräte integriert. Mit unserem neuen skalierbaren KNX Stack Next Generation Scalable (NGS) bieten wir eine komplett zertifizierte und modulare Plattform für die Entwicklung von KNX Geräten für TP, IP und den erweiterten Funkstandard RF. Der modulare Aufbau bietet dabei höchstmögliche Flexibilität: ein leistungsfähiges Core Pack auf Basis von System B – optimiert für 32-Bit Controller in den Versionen COMPACT oder PLUS – einfach kombiniert mit einem Medium Access Pack (TP, IP oder RF). Die Media Access Packs können einzeln oder zusammen lizensiert werden. Modulare Entwicklungsboards sowie neue Softwaretools und persönlicher Support sind ebenso enthalten wie eine individuelle Kundenschulung.
  • Auch bei unserer Modulfamilie eröffnet KNX RF neue Möglichkeiten. So bieten wir mit dem KNX BAOS RF 2830 ein kompaktes Funkmodul mit einem zertifiziertem KNX RF Stack. Es eignet sich als Basis für die Entwicklung von drahtlosen KNX Geräten, die direkt mit der ETS im System Mode konfiguriert werden können.
  • Mit dem neuen KNX IP BAOS 777 zeigen wir das erste Gerät unserer komplett neuen Hardwareplattform für Systemgeräte: die neue Gehäuseform sticht mit ihren praktisch angebrachten Anschlüssen genauso ins Auge wie das OLED-Display auf der Frontseite, welches eine komfortable Diagnose sowie – in Verbindung mit 4 Tastern – umfangreiche Einstellungen direkt am Gerät erlaubt. Da die gesamte Plattform von Anfang an auf hohe Flexibilität ausgelegt wurde eignet sie sich auch hervorragend als Plattform für individuelle OEM Geräteentwicklungen.

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns persönlich – Wir begrüßen wir Sie recht herzlich auf unserem Messestand in der Halle 9.0 / Stand B50.

L_und_B6.png

Seite 14 von 18