Leer

Weitere News zur light+building 2018

Produktlinie KNX IO erhält Zuwachs

KNX Multi IO und Erweiterungen, KNX IO 1TE für Lichtsteuerung und Security 

  • KNX Multi IO: 48 frei konfigurierbare Ein- und Ausgänge auf 6 bzw. 8 TE
  • Stromsparende Relais-Erweiterungen für Multi IO
  • Neue 1TE KNX IO Geräte für Lichtsteuerung und Security

Weinzierl erweitert das Produktangebot im Bereich KNX IO. Mit den beiden KNX Multi IO Geräten 570 und 580 werden jeweils 48 frei konfigurierbare Ein- und Ausgänge angeboten. Die Extensions KNX IO 590 und 592 bilden die logische Ergänzung der neuen Multi IO Geräte – und die kompakte KNX IO 1TE Reihe wird um fünf neue Geräte für Lichtsteuerung und Security erweitert.

KNX Multi IO: 48 Kanäle zur Steuerung

Das KNX Multi IO 570 ist ein universelles Ein- und Ausgangsmodul für die Gebäudesteuerung. Es bietet 48 digitale Kanäle. Jeder Kanal kann als binärer Eingang oder als binärer Ausgang verwendet werden. Die Peripherie (z.B. Relais) wird durch eine externe Spannungsversorgung (24 V=) gespeist. Eingangskanäle können zur Steuerung z.B. von Leuchten oder Jalousien über KNX verwendet werden. Sie können aber auch als Impulszähler - beispielsweise für Energiezähler - konfiguriert werden. Ausgangskanäle können direkt Signal-LEDs, externe Koppelrelais (z.B. KNX IO Extension 590) oder Jalousierelais (KNX IO Extension 592) ansteuern.


KNX Multi IO 570

Die integrierte USB-Schnittstelle ermöglicht eine Verbindung zwischen einem PC und dem KNX-Bus. Der USB-Anschluss ist galvanisch vom KNX-Bus getrennt. Die Konfiguration erfolgt mit der ETS (Version 4.2 oder höher), eine lokale Programmierung über USB ist ebenfalls möglich. Ein gut ablesbares OLED-Display auf der Frontseite erlaubt eine manuelle Bedienung und Diagnose.

Das KNX Multi IO 580 IP entspricht in der Funktion dem KNX Multi IO 570 TP, wird aber über LAN/Ethernet mit der Installation verbunden. Das Gerät verwendet somit das Medium KNX IP und kann parallel zu KNX IP Routern in ein Netzwerk integriert werden. Es erscheint in der ETS (Version 4.2 oder höher) wie gewohnt mit Parametern und Kommunikationsobjekten. Auch die KNX-Adressierung, basierend auf physikalischer Adresse und Gruppenadressen, bleibt unverändert.


KNX Multi IO 580 IP


Extensions für Multi IO: Relaiserweiterungen mit System 

KNX Multi IO 570 TP sowie KNX Multi IO 580 IP erlauben den Anschluss von handelsüblichen Koppelrelais an den Schaltausgängen. Als stromsparende Alternative dient die KNX IO Extension 590. Das Koppelrelais wird wie ein monostabiles Relais angesteuert, verwendet intern aber ein bistabiles Relais und reduziert somit den Haltestrom um bis zu 95%.

Die KNX IO Extension 592 ist wurde speziell für die Steuerung von Jalousien oder Rollos entwickelt. Das Doppelrelais wird an nur einen Ausgang eines KNX Multi IO angeschlossen und integriert die Relais-Ausgänge für beide Richtungen. Die Ausgänge sind elektro-mechanisch gegeneinander verriegelt. Beide KNX IO Extensions haben eine integrierte Sicherung zum Schutz hochwertiger Betriebsmittel.

 
KNX IO Extensions 590/592

KNX IO 1TE: Zuwachs bei Lichtsteuerung und Security

Die kompakte KNX IO Reihe mit 1TE Breite bekommt jetzt mehrfachen Zuwachs im Bereich Lichtsteuerung und Security. Der KNX IO 530 ist ein Dimmer für Leuchtmittel mit 230 Volt und bietet zusätzlich zwei integrierte Binäreingänge. Der KNX IO 532 ist ein kompakter kombinierter Dimm-/Schaltaktor mit einem PWM-Ausgang zum Dimmen von LEDs mit (12-24 V) und einem bistabilem Relais-Ausgang. Das Modell KNX IO 534 bietet insgesamt  vier PWM-Ausgänge zum Dimmen von RGB-LEDs oder zum Einstellen der Farbtemperatur (Tunable White). Der KNX IO 546 ist ein Dimmer für 0-10 Volt Vorschaltgeräte und bietet zusätzlich einen bistabilen Relais-Ausgang. Neben der Steuerung der Dimmer durch Schalten, relatives Dimmen und Dimmwert sind mehrere optionale Funktionen integriert, darunter Szenen, Automatik, Schlummerfunktion oder Treppenlicht. Zwei Taster und drei LEDs ermöglichen eine lokale Bedienung und eine Visualisierung des jeweiligen Gerätezustands.

Mit dem KNX IO 511 secure erweitert Weinzierl sein Angebot der IO Produktfamilie außerdem um ein Gerät mit Unterstützung für KNX Data Security. Der kompakte Schaltaktor mit einem bistabilen Ausgang und zwei Binäreingängen bietet Funktionen für universelle Ausgänge einschließlich Szenenschaltungen, Ein- und Ausschaltverzögerung, Treppenlichtschaltung und die Ansteuerung von Heizungsventilen (PWM für thermische Stellantriebe).

 
v.l.n.r.: KNX IO 511 secure, 530, 532, 534, 546

Die Eingänge können über konventionelle Schalter mit einer externen Spannung von 12 bis 230 V angesteuert werden. Der Aktor zusammen mit Eingang B1 dient als Stromstoßschalter. Eingang B2 dient zur Nulldurchgangserkennung. Die Konfiguration erfolgt verschlüsselt mit der ETS5. Alle Datenpunkte können entweder sicher oder unverschlüsselt kommunizieren. Durch den geringen Platzbedarf erlaubt die KNX IO Serie ein hohes Maß an Flexibilität bei der Planung und Aufbau der Elektroverteilung.

Weitere News zur light+building 2018

Laden Sie unsere neue Unternehmensbroschüre 2018 herunter.